Tatsachenmitteilungen und Werturteile: Freiheit und Verantwortung

24.11.2017

24. – 25. November 2017, Juridicum, Dachgeschoss

PROGRAMM

Freitag, 24. November

14.00 Uhr
Begrüßung, Paul Oberhammer, Universität Wien

14.10 Uhr
Einleitung, Helmut Koziol, ECTIL, Wien

Informations- und Meinungsfreiheit – Medienpolitische Grundlagen und Herausforderungen
Vorsitz: Benedikt Kommenda, Die Presse, Wien

14.30 Uhr
Referat, Josef Seethaler, ÖAW, Universität Klagenfurt

15.00 Uhr
Diskussion

Öffentliches Recht und Strafrecht
Vorsitz: Walter Berka, Universität Salzburg

15.15 Uhr
Neuvermessung der Meinungsfreiheit?
Magdalena Pöschl, Universität Wien

15.50 Uhr
Pause

16.20 Uhr
Die Judikatur des EGMR
Gabriele Kucsko-Stadlmayer, EGMR, Straßburg

16.40 Uhr
Diskussion

17.10 Uhr
Meinungsfreiheit – Hass-Rede – moderne Informationstechnologien:
Das Strafrecht vor neuen Herausforderungen?
Peter Lewisch, Universität Wien

17.40 Uhr
Diskussion

18.00 Uhr
Ende

Samstag, 25. November


Zivilrecht und Rechtsvergleichung I
Vorsitz: Elisabeth Lovrek, OGH, Wien

9.00 Uhr
Zivilrechtliche Verantwortlichkeit von Medien zwischen Pressefreiheit
und Persönlichkeitsschutz
Ernst Karner, Universität Wien, ETL und ECTIL, Wien

9.45 Uhr
Diskussion

10.10 Uhr
Liability for False Information in French Law: The Limits of Civil Law
Jean-Sébastien Borghetti, Universität Panthéon-Assas, Paris

10.30 Uhr
Diskussion

10.45 Uhr
Pause
Zivilrecht und Rechtsvergleichung II
Vorsitz: Christiane Wendehorst, Universität Wien

11.15 Uhr
Information, Responsibility and Democracy: The Case of Brexit
Simon Deakin, Universität Cambridge

11.35 Uhr
Diskussion

11.50 Uhr
The Right to Freedom of Speech under Norwegian Law – Violations and Sanctions
Bjarte Askeland, Universität Bergen

12.10 Uhr
Diskussion

12.25 Uhr
Schlussbemerkungen, Helmut Koziol, ECTIL, Wien

12.45 Uhr
Diskussion

13.00 Uhr
Verabschiedung, Paul Oberhammer, Universität Wien

U. A. w. g. bis 31. Oktober 2017 unter:
petra.peirleitner@univie.ac.at