Zusätzliches Seminar für Diplomand*innen - Coronavirus und seine rechtliche Dimension

24.03.2020

Das Coronavirus stellt nicht nur die Wirtschaft, das Gesundheitssystem, das Lehr- und Universitätssystem und die Bevölkerung insgesamt vor große Herausforderungen, es hat auch zahlreiche rechtliche Implikationen, die praktisch alle rechtswissenschaftlichen Fächer betreffen.

Viele Rechtsfragen müssen unter Berücksichtigung der neuen COVID-19 Maßnahmengesetze und Verordnungen, aber auch unter Berücksichtigung des übrigen Normenbestandes einer neuen Beurteilung unterzogen werden.

An der Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien wird daher im SS 2020 ein zusätzliches fächerübergreifendes Seminar für Diplomand*innen angeboten, das sich diesen Rechtsfragen aus dem Blickwinkel des Öffentlichen Rechts, des Zivilrechts, des Arbeitsrechts, des Zivilverfahrensrechts, des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts, des Europarechts, des Strafrechts, des Steuerrechts, des Datenschutzrechts, der Rechtsphilosophie, der Rechtsgeschichte, des Römischen Rechts und des Völkerrechts widmet. Damit wird Studierenden die Möglichkeit gegeben, sich mit dem wichtigsten Thema unserer Zeit auch in rechtlicher Hinsicht auseinanderzusetzen.

Elisabeth Brameshuber, Nikolaus Frgó, Elisabeth Holzleithner, Thomas Jaeger, Sabine Kirchmayr-Schliesselberger, Franz-Stefan Meissel, Paul Oberhammer, Magdalena Pöschl, Susanne Reindl-Krauskopf, Ilse Reiter-Zatloukal, Friedrich Rüffler, Michael Waibel, Brigitta Zöchling-Jud