Denkmalrechtstag 2018

26.06.2018

Veränderung und Verfahrenskoordination

Dienstag, 26. Juni 2018 Schottenbastei 10 –16, 1010 Wien Juridicum, Dachgeschoss

Die Vortragenden

  • Wolfgang Wieshaider, Dr. iur., Universitätsprofessor, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien
  • Sylvia Preinsperger, Bundesdenkmalamt, Leiterin der Rechtsabteilung, Wien
  • Eva Hody, Dipl.-Ing., Bundesdenkmalamt, Leiterin der Abteilung für Salzburg
  • Wolfgang Karl Göhner, Justitiar des Bayerischen Landesamts für  Denkmalpflege, München
  • Helene Hotz, Mag. iur., Dissertantin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien
  • Andreas Kovar, Kovar & Partners, Wien
  • Gerhard Cech, Dr. iur., Magistrat der Stadt Wien, Leiter der Baupolizei, Wien
  • Markus Swittalek, Dipl.-Ing. Dr. techn., Architekt, Wien
  • Bernhard Huter, Ing., Amt der Tiroler Landesregierung, Fachbereichsleiter Entwicklung und Organisation – Projektleitung und Projektsteuerung bei Hochbau Bauvorhaben des Landes Tirol, Innsbruck • Gerhard Wastian, Dipl.-Ing., Amt der Tiroler Landesregierung,  Abteilungsvorstand der Abteilung Hochbau, Innsbruck
  • Verena Madner, Dr. iur., Universitätsprofessorin, Wirtschaftsuniversität Wien, Forschungsinstitut für Urban Management and Governance, Wien

Die Teilnahme am Denkmalrechtstag ist kostenlos. Aus organisatorischen  Gründen wird aber um Anmeldung unter II4@bka.gv.at gebeten.

Programm

09:30 Uhr Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Paul Oberhammer, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, und Dr. Christoph Bazil, Leiter der Abteilung für Denkmalschutz und Kunstrückgabe im Bundeskanzleramt

09:40 Uhr Beiträge:

  • Wolfgang Wieshaider: Der verfassungsrechtliche Rahmen
  • Sylvia Preinsperger: Denkmalschutz im konzentrierten Verfahren
  • Eva Hody: Beispiele zu Überschneidungen baurechtlicher  und denkmalrechtlicher Verfahren

11:10 – 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Beiträge:

  • Wolfgang Karl Goehner: Die Rechtslage in Bayern zum Vergleich 5. Helene Hotz: Die Rechtslage in Frankreich zum Vergleich

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause / Buffet

13:30 Uhr Beiträge:

  • Andreas Kovar: Stand der Technik als Haftungsrisiko bei Bestandsobjekten
  • Gerhard Cech: Der Schutz von Altbauten am Beispiel  der  Wiener Bauordnung

14:30 – 15:00 Uhr Kaffepause

15:00 Uhr Beiträge:

  • Markus Swittalek: Baurecht im historischen Bestand. Historische Architektur erhalten und für die Zukunft rüsten
  • Bernhard Huter und Gerhard Wastian: Reglementierungen zwischen Normen und Kulturgut,  Herausforderungen für Behörden wie Bauherrn – Beispiele aus der Praxis des  öffentlichen Bauens
  • Verena Madner: Stärkung von Orts- und Stadtkernen – Ansätze auf Bundesebene